Die Benutzung der Bibliothek ist nur mit bestätigter Reservierung möglich

Ab 14. September 2020 ist der Lesesaal von 9:00 bis 12:00 Uhr und von 14:00 bis 17:00 Uhr für Forscherinnen und Forscher geöffnet.

Das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes ist beim Betreten der Wienbibliothek im Rathaus erforderlich.

Hier können Sie einen Forschungsleseplatz reservieren

Zur Katalogübersicht

Sie sind in:
Im Schatten von Bambi
Objekt des Monats Oktober 2020

„Im Schatten von Bambi.“ – ab 15. Oktober 2020 im Wien Museum MUSA & der Wienbibliothek im Rathaus

Im Dezember 1922 erschien der Roman "Bambi" von Felix Salten (1869–1945), der zum Welterfolg wurde. Weitgehend vergessen ist, dass der Autor dieses Buches darüber hinaus als einflussreicher Journalist, mächtiger Kulturkritiker, experimentierfreudiger Theatergründer, umstrittener Literaturfunktionär, überzeugter Zionist und Mitstreiter des literarischen Netzwerks "Jung Wien" um Hermann Bahr, Hugo von Hofmannsthal und Arthur Schnitzler ein bedeutender Protagonist des kulturellen Lebens der Wiener Moderne war.

Anlässlich seines 75. Todestags werden auf Basis von Saltens Nachlass, der sich seit 2015 zum größten Teil in unserem Bestand befindet, etliche kaum bekannte Aspekte seines Wirkens thematisiert.

Weiterlesen

Objekt des Monats Oktober: Hauer Practic

„Land Osterreich, bist uberall (der Teutschen gmaines hospital) bekhant in alter löblichkait, trächtig von Saffran, Wein und Traid…“

Von Rebsorten wie Zierfandler, Zweigelt oder Gemischtem Satz konnte zwar noch lange nicht die Rede sein, als Johann Rasch (1540-1612) mit diesen Worten seinen Winzerkalender namens „Hauer Practic“ (1589) in einem kurzen „Lob auf Österreich“ abschloss. Aber auch damals schon war der Osten Österreichs für seine Weine bekannt, galt als bedeutende Weinbauregion und war einer der Hauptexporteure Mitteleuropas, namentlich donauaufwärts in den süddeutsch-bayrischen Raum.

Weiterlesen

 

Reservierung eines Forschungsarbeitsplatzes

Unter Beachtung der gesetzlichen Vorgaben stehen derzeit 8 Forschungsleseplätze mit zwei Zeit-Slots (9:00 bis 12:00 Uhr & 14:00 bis 17:00) zur Verfügung. Die Forschung an oder mit unseren Beständen ist für die Reservierung eines Arbeitsplatzes Voraussetzung. Aus diesem Grund ist neben der Bestellung von Beständen auch eine knappe Skizze Ihres Forschungsvorhabens notwendig. Das Reservierungsansuchen wird von uns geprüft. Erst mit Erhalt Ihrer Reservierungsbestätigung kann Ihnen Zutritt zur Bibliothek gewährt werden. Der restliche Lesebereich bleibt weiterhin geschlossen. Weiterlesen

"Lesesaal der Wünsche" – ein neues Service

Um Ihnen trotz eingeschränkten Nutzungsmöglichkeiten die Bestände der Wienbibliothek im Rathaus für Ihre Forschungen zugänglich zu machen, können Sie ab sofort Digitalisierungswünsche im Rahmen unserer Digitalisierungsstrategie äußern. Nach dem Motto “Sie wünschen, wir digitalisieren“ stellen wir Ihnen nach einer Skizze des Forschungsvorhabens und Nennung der dafür notwendigen Bestände unsere unikalen Bestände unabhängig der Öffnungszeiten im Rathaus in unserem “Lesesaal der Wünsche" bereit. Dieser befindet sich in der Wienbibliothek Digital, in der rechten Spalte unter Digitale Sammlungen.
Weiterlesen