Sie sind in:

Sie sind hier

Presseaussendungen

Neue Plattform crowdsourcing.wien und die »Briefe 1914–1919«

Ab 4. Juli lädt die Wienbibliothek im Rathaus ein, auf der neuen Plattform crowdsourcing.wien in die (Brief-)Welt der Jahre 1914–1919 einzutauchen.

»Die Korrespondenzen früherer Generation – einmalige Zeugnisse Wiener Alltagsgeschichte – zum Sprechen zu bringen, ist der Zweck dieses großartigen Projekts«, meint Kultur- und Wissenschaftsstadträtin Veronica Kaup-Hasler. »Nach den durchwegs positiven Erfahrungen aus dem ersten Crowdsourcing-Projekt >Ansichtskarten-Grüße aus dem Wien Museum< freut es mich ... Weiter zu mehr Information

DIE HOCHZEIT VON AUSCHWITZ. Der Nachlass des Widerstandskämpfers Rudolf Friemel (1907–1944)

Hochzeitsfoto Margarita Ferrer Rey und Rudolf Friemel, 18. März 1944  © Wienbibliothek im Rathaus, N

Obwohl der Wiener Rudolf Friemel (1907–1944) zu den herausragendsten österreichischen Auschwitz-Häftlingen zählte und seine Biografie ein wichtiges Zeugnis des politischen Engagements gegen den Faschismus ist, war seine Geschichte lange nur wenigen bekannt. Erst 2002 wurde seiner Person durch Erich Hackls Buch »Die Hochzeit von Auschwitz. Eine ... Weiter zu mehr Information

Der streitbare Philosoph – Nachlass Rudolf Burger in der Wienbibliothek im Rathaus

Rudolf Burger bei seiner Emeritierung an der Universität für angewandte Kunst Wien, 24. Mai 2007

Die Wienbibliothek im Rathaus hat den Nachlass des Physikers, Hochschullehrers und -rektors, Essayisten und Philosophen Rudolf Burger (1938–2021) erworben: Berufliche und publizistische Zeugnisse, Korrespondenzen und die systematisch angelegte Bibliothek zeigen einen streitbaren Zeitgenossen und Analytiker seiner Gegenwart.

"Er zählte zu den bedeutendsten Intellektuellen des Landes und hat die Diskurskultur nachhaltig geprägt: Bereits zu Lebzeiten war es für Rudolf Burger Thema, seinen Nachlass wissenschaftlich zugänglich zu machen. Es ist eine große Freude, dass ... Weiter zu mehr Information

Nachlass Franz Grillparzer vollständig digitalisiert

Selbstprotrait Franz Grillparzer, "Der berühmte Poet Franz Grillparzer von ihm selbst gezeichnet und

Die Wienbibliothek im Rathaus macht aus Anlass des 150. Todestages von Franz Grillparzer (1791–1872) den gesamten umfangreichen Nachlass mit rund 3.300 Einzelstücken digital zugänglich. In der Digitalen Wienbibliothek gehen weiters 30.000 Korrespondenzstücke der Handschriftensammlung online, bis 2025 wird dieser digitale Bestand rund 210.000 Dokumente umfassen, die größtenteils auch frei zugänglich sind.

„Die vollständige Digitalisierung des Nachlasses Franz Grillparzers anlässlich seines 150. Todestages am 21. Jänner 2022 ist ein weiterer zukunftsweisender Schritt ... Weiter zu mehr Information

Griaß eich die Madlnn servas die Buam! Das Phänomen Heinz Conrads - Conférencier, Schauspieler, Medienstar

Die Wienbibliothek im Rathaus beleuchtet im Rahmen der Ausstellung »GRIASS EICH DIE MADLN, SERVAS DIE BUAM! Das Phänomen Heinz Conrads — Conférencier, Schauspieler, Medienstar« (14. Dezember 2021 bis 31. Mai 2022) die Karriere einer zeitweise nahezu omnipräsenten Medienfigur. Privates Bildmaterial, Szenen- und Rollenfotos, Korrespondenzen, Fanpost, Filmplakate sowie Ausschnitte aus TV-Sendungen, Fernsehspielen, Hörfunksendungen, Kabarettprogrammen und Theaterstücken illustrieren die mentalitätsgeschichtliche, historische und kulturelle Bedeutung dieser für die österreichische ... Weiter zu mehr Information

Seiten

 

Zur Katalogübersicht

Digitale Bibliothek
Digitale Sammlungen

Wien Geschichte Wiki

Wien Geschichte Wiki

Multimedia Galerie
Sujet Drahdiwaberl