Corona Infos

** DIE BIBLIOTHEK ÖFFNET DEN LESESAAL EINGESCHRÄNKT AB 18. MAI 2020 – EINLASS NUR MIT RESERVIERUNG **

Hier können Sie sich Ihren Forschungsleseplatz reservieren

Ausführliche akutelle Informationen zu unseren Benützungsmöglichkeiten finden Sie hier

Wir haben auch online für Sie geöffnet und bearbeiten neben kostenpflichtigen Reproduktionsansuchen und eBooks on Demand  Ihren Digitalisierungswunsch – unser neues Service für Sie!
Nach bestimmten Voraussetzungen digitalisieren wir für Ihre Forschungen Ihren Bestandswunsch in den “Lesesaal der Wünsche“.

Hier geht es zum “Wunsch“-Formular

Zur Katalogübersicht

Digitale Bibliothek
Digitale Sammlungen
Weiter zu mehr Information. Link wird in neuem Fenster/TAB geöffnet

Wien Geschichte Wiki

Wien Geschichte Wiki

Im Lesesaal mit:
Weiter zu mehr Information. Link wird in neuem Fenster/TAB geöffnet

Ausstellungen

Sie sind in:

Sie sind hier

Veranstaltungskalender Archiv

Walter Schübler: Anton Kuh. Biographie

Buchpräsentation

Zeichnung von Anton Kuh

Ort und Zeit

Dienstag, 19. Februar 2019, 19:00 Uhr
Musiksammlung der Wienbibliothek, Loos-Räume
Bartensteingasse 9, 1. Stock, 1010 Wien

Zur Veranstaltung

Walter Schüblers Biographie porträtiert den extravaganten Lebenskünstler Anton Kuh in all seinen Facetten: den streitbaren Publizisten; den hellwachen Chronisten der 1910er, 1920er und 1930er Jahre; den bekennenden "Linksler", der in der Auseinandersetzung mit den Nazis Kopf und Kragen riskierte; den "Gegenteils-Fex", der sich einen Spaß daraus machte, Karl Kraus über Jahre zu frotzeln; den fulminanten ... Weiter zu mehr Information

Gerhard Fritsch "Man darf nicht leben, wie man will". Tagebücher

Buchpräsentation

in blau abstrahierte Fotografie von Gerhard Fritsch

Ort und Zeit

Donnerstag, 14. Februar 2019, 19:00 Uhr
Lesesaal der Wienbibliothek im Rathaus
Rathaus, Eingang Lichtenfelsgasse,
Stiege 6 (Glaslift), 1. Stock, 1010 Wien

Zum Buch

Wer war Gerhard Fritsch? Einer der bedeutendsten österreichischen Autoren der Nachkriegszeit, in einem Atemzug zu nennen mit Hans Lebert oder Thomas Bernhard? Ein reger Literaturfunktionär, der als Rezensent, Herausgeber, Lektor und Mitglied zahlreicher Jurys den Betrieb seiner Zeit maßgeblich beeinflusste? Ein Getriebener, der dreimal verheiratet und Vater von vier Kindern ... Weiter zu mehr Information

Briefe von Fürst Nikolaus Galitzin an Ludwig van Beethoven

Übergabe der Dauerleihgabe der Wiener Beethoven-Gesellschaft an die Wienbibliothek im Rathaus

handgeschriebener Brief von Fürst Nikolaus Galitzin an Ludwig van Beethoven

Ort und Zeit

Donnerstag, 31. Januar 2019, 19:00 Uhr
Musiksammlung der Wienbibliothek, Loos-Räume
Bartensteingasse 9, 1. Stock, 1010 Wien

Zur Veranstaltung

Die Wienbibliothek im Rathaus übernimmt von der Wiener Beethoven-Gesellschaft neun Briefe des Fürsten Nikolaus Galitzin (Nikolaj Golizyn, 1794–1866) als Dauerleihgabe. Galitzin, der in seiner Jugend einige Jahre in Wien verbracht hatte, war als Musikliebhaber – er spielte Violoncello – ein großer Bewunderer Beethovens. In den neun Briefen, die knapp die Hälfte aller von Galitzin an Beethoven ... Weiter zu mehr Information

Intertexualität in den Rechtsakten von Karl Kraus. Eine wissenschaftliche digitale Edition

Aus der Forschungswerkstatt

in rot getränkte Fotografie von Karl Kraus

Begleitveranstaltung im Rahmen der Ausstellung "Geist versus Zeitgeist: Karl Kraus in der Ersten Republik"

Ort und Zeit

Mittwoch, 23. Januar 2019, 17:00 Uhr
Seminarraum der Wienbibliothek im Rathaus
Rathaus, Eingang Lichtenfelsgasse,
Stiege 6 (Glaslift), 1. Stock, 1010 Wien

Zur Veranstaltung

Seit September 2018 läuft an der Wienbibliothek im Rathaus – in Kooperation mit dem Ludwig Boltzmann Institut für Geschichte und Gesellschaft und dem Austrian Center für Digital Humanities (ACDH) – ... Weiter zu mehr Information

Elisabeth Boeckl-Klamper/Thomas Mang/Wolfgang Neugebauer: Gestapo-Leitstelle Wien 1938-1945

Buchpräsentation und Podiumsdiskussion

eine Collage aus schwarz-weiß Fotografien

ACHTUNG: Raumänderung - Veranstaltung findet im Wappensaal des Rathauses statt!

Ort und Zeit

Montag, 21. Januar 2019, 19:00 Uhr
Wappensaal des Rathauses
Rathaus, Eingang Lichtenfelsgasse,
Feststiege 2, 1010 Wien

Zum Buch

Im Herbst 2018 erschien nach mehrjähriger Forschungsarbeit das Buch "Gestapo-Leitstelle Wien 1938-1945", in dem erstmals versucht wird, die Geschichte dieser Zentrale des nationalsozialistischen Terrors in Ostösterreich und damit auch ein Stück Stadtgeschichte darzustellen.

Die 1938 im beschlagnahmten Wiener Hotel ... Weiter zu mehr Information

Seiten