Corona Infos

** DIE BIBLIOTHEK ÖFFNET DEN LESESAAL EINGESCHRÄNKT AB 18. MAI 2020 – EINLASS NUR MIT RESERVIERUNG **

Hier können Sie sich Ihren Forschungsleseplatz reservieren

Ausführliche akutelle Informationen zu unseren Benützungsmöglichkeiten finden Sie hier

Wir haben auch online für Sie geöffnet und bearbeiten neben kostenpflichtigen Reproduktionsansuchen und eBooks on Demand  Ihren Digitalisierungswunsch – unser neues Service für Sie!
Nach bestimmten Voraussetzungen digitalisieren wir für Ihre Forschungen Ihren Bestandswunsch in den “Lesesaal der Wünsche“.

Hier geht es zum “Wunsch“-Formular

Zur Katalogübersicht

Digitale Bibliothek
Digitale Sammlungen
Weiter zu mehr Information. Link wird in neuem Fenster/TAB geöffnet

Wien Geschichte Wiki

Wien Geschichte Wiki

Im Lesesaal mit:
Weiter zu mehr Information. Link wird in neuem Fenster/TAB geöffnet
Sie sind in:

Sie sind hier

Finissage der Ausstellung "Geist versus Zeitgeist: Karl Kraus in der Ersten Republik"

Im Gedenken an Edward Timms

Sujet "Geist versus Zeitgeist: Karl Kraus in der Ersten Republik", Fotografie von Karl Kraus, 1930, von Franz Pfemfert, WBR, HS.

Ort und Zeit

Mittwoch, 27. März 2019, 19:00 Uhr
Lesesaal der Wienbibliothek im Rathaus
Rathaus, Eingang Lichtenfelsgasse,
Stiege 6 (Glaslift), 1. Stock, 1010 Wien

Zur Veranstaltung

Im Zentrum der seit Oktober laufenden Ausstellung der Wienbibliothek im Rathaus steht der "Zeitkämpfer" Karl Kraus (1874–1936) in der politisch bewegten Periode zwischen dem Ende des Ersten Weltkriegs und der Machtergreifung faschistischer Regime in Europa.

Zur Finissage wird Karl Markovics Passagen aus dem zu wenig bekannten Spätwerk von Karl Kraus lesen. In dem polemisch-satirischen Essay Dritte Walpurgisnacht, den Kraus zwischen Mai und September 1933 schrieb, dokumentierte und analysierte er die ersten hundert Tage des Hitler-Regimes. Er beschrieb Konzentrationslager, Folterungen, Reaktionen von Intellektuellen, Lügen der Propaganda und vieles mehr. International übersetzt und anerkannt, entkräftet dieser posthum erschienene Text das Vorurteil, man hätte nicht schon sehr bald wissen können, wie brutal und destruktiv der Nationalsozialismus tatsächlich war.

Die Veranstaltung ist dem Gedenken an Edward Timms gewidmet. Timms – renommierter Germanist, Kulturwissenschaftler und einer der bedeutendsten Karl Kraus-Experten – verstarb im November 2018 und war zuletzt mit einer Übertragung der Dritten Walpurgisnacht ins Englische befasst gewesen.

Nähere Informationen zur Ausstellung finden Sie hier.

Programm

Begrüßung
Veronica Kaup-Hasler, Amtsführende Stadträtin für Kultur und Wissenschaft
Anita Eichinger, Direktorin Wienbibliothek
Zu Edward Timms
Hubert Christian Ehalt, Historiker
Friedrich Stadler, Professor an der Universität Wien, Institut Wiener Kreis, Präsident der Österreichischen Ludwig Wittgenstein Gesellschaft
Zur Dritten Walpurgisnacht
Katharina Prager, wissenschaftliche Mitarbeiterin des Ludwig Boltzmann Instituts für Geschichte und Theorie der Biografie an der Wienbibliothek im Rathaus
Lesung aus der Dritten Walpurgisnacht
Karl Markovics, Schauspieler und Regisseur

Anschließend Brot & Wein

Informationen

Eintritt frei! Wir freuen uns auf Ihr Kommen und bitten um Anmeldung unter oeffentlichkeitsarbeit [at] wienbibliothek [dot] at oder +43 1 4000-84926.

Mit der Teilnahme an dieser Veranstaltung stimmen Sie der Veröffentlichung von Fotos, Video- und Audioaufzeichnungen, die im Rahmen der Veranstaltungen entstehen, zu.