Corona Infos

** DIE BIBLIOTHEK ÖFFNET DEN LESESAAL EINGESCHRÄNKT AB 18. MAI 2020 – EINLASS NUR MIT RESERVIERUNG **

Hier können Sie sich Ihren Forschungsleseplatz reservieren

Ausführliche akutelle Informationen zu unseren Benützungsmöglichkeiten finden Sie hier

Wir haben auch online für Sie geöffnet und bearbeiten neben kostenpflichtigen Reproduktionsansuchen und eBooks on Demand  Ihren Digitalisierungswunsch – unser neues Service für Sie!
Nach bestimmten Voraussetzungen digitalisieren wir für Ihre Forschungen Ihren Bestandswunsch in den “Lesesaal der Wünsche“.

Hier geht es zum “Wunsch“-Formular

Zur Katalogübersicht

Digitale Bibliothek
Digitale Sammlungen
Weiter zu mehr Information. Link wird in neuem Fenster/TAB geöffnet

Wien Geschichte Wiki

Wien Geschichte Wiki

Im Lesesaal mit:
Weiter zu mehr Information. Link wird in neuem Fenster/TAB geöffnet
Sie sind in:

Sie sind hier

Neue Medien und philosophische Kritik

Dialogic - Podiumsdiskussion

Österreichische Ludwig Wittgenstein Gesellschaft

Ort und Zeit

Dienstag, 11. Dezember 2018, 19:00 Uhr
Lesesaal der Wienbibliothek im Rathaus
Rathaus, Eingang Lichtenfelsgasse,
Stiege 6 (Glaslift), 1. Stock, 1010 Wien

Zur Veranstaltung

Die Herausforderungen an eine offene Gesellschaft sind spannender und komplexer denn je. Neue Medien bestimmen immer mehr die Diskussion über wahr und falsch, das postfaktische Zeitalter scheint rationalen Argumenten, im Hype der sozialen Medien, kaum zugänglich zu sein. Doch wie postfaktisch ist unsere Gesellschaft wirklich? Sind etwa die mühsamen Errungenschaften der Aufklärung in Frage gestellt? Verantwortung zeigen, Echoräume aufbrechen, Fakten checken, Themen neu denken, kann aber nur durch Reflexion und ein hohes Maß an Kritikfähigkeit gelingen. Philosophische Kritik könnte dabei der Schlüssel sein, um neue Denkräume, Erkenntnisse und Interpretationen in der Thematik aufzuzeigen und den gesellschaftlichen Diskurs in neue Bahnen zu lenken.

Programm

Begrüßung
Anita Eichinger, stv. Direktorin der Wienbibliothek
Key Note
Friedrich Stadler, Professor an der Universität Wien, Institut Wiener Kreis, Präsident der Österreichischen Ludwig Wittgenstein Gesellschaft
Podium
Gerald Bast, Rektor der Universität für angewandte Kunst Wien
Elisabeth Nemeth, Professorin für Philosophie i. R., Universität Wien
Anne Siegetsleitner, Professorin für Praktische Philosophie, Universität Innsbruck
Moderation
Walter Hämmerle, Wiener Zeitung

Anschließend Brot & Wein

Informationen

Dialogic ist eine Diskussionsreihe der Wiener Zeitung und der Österreichischen Ludwig Wittgenstein Gesellschaft. Diese Veranstaltung findet in Kooperation mit der Wienbibliothek im Rathaus statt.

Eintritt frei! Wir freuen uns auf Ihr Kommen und bitten um Anmeldung unter oeffentlichkeitsarbeit [at] wienbibliothek [dot] at oder +43 1 4000-84926.

Mit der Teilnahme an dieser Veranstaltung stimmen Sie der Veröffentlichung von Fotos, Video- und Audioaufzeichnungen, die im Rahmen der Veranstaltungen entstehen, zu.